Darum solltest du am 24.9. zum Klimastreik gehen

Klimastreik: Geht auf die Straße und macht Druck! Bild: Unsplash

Nun fordert sie ihre Follower*innen bereits seit mehreren Wochen dazu auf, am 24.9. für den Klimaschutz demonstrieren zu gehen. Letzte Woche Donnerstag setzte sie dafür sogar auf prominente Hilfe. Auf ihrem Instagram-Kanal postete sie ein dreiminütiges Video, indem mehrere prominente Persönlichkeiten zu sehen sind. Die Komikerin Carolin Kebekus, der berühmte Pianist Igor Levit, die Influencerin Louisa Dellert und viele weitere bekannte Persönlichkeiten machen auf den Klimaschutz aufmerksam. Ein Appell von über 40 prominenten Menschen, der erneut zeigen soll: Am 24.9. können und sollen alle mitstreiken – egal wer und wie alt du bist.

Also: Ab auf die Straße!

Zwei Tage vor der Wahl findet also der mittlerweile achte globale Klimastreik der „Fridays for Future“-Bewegung statt. Unter dem Motto #AlleFürsKlima gehen Aktivistin*innen auf die Straße und fordern eine sozial gerechte Klimapolitik. Laut der Bewegung darf es kein „weiter so“ geben – gestreikt wird für eine Wahlperiode der Klimagerechtigkeit. Wir nennen euch abschließend drei gute Gründe, wieso es sich lohnt, mit durch die Straßen zu ziehen:

1. Klimaschutz geht uns alle etwas an! Egal ob jung oder alt: Jede*r kann am Freitag dabei sein und Flagge zeigen – für unsere Umwelt, unsere Natur, unsere Erde. Der Klimawandel bedroht das Leben vieler Menschen, unsere Lebensgrundlage und unsere Artenvielfalt. Es ist wichtig, ein Zeichen zu setzen, indem man sich gemeinsam für den Klimaschutz einsetzt und der Politik zeigt: Wir sind da! Also, ab auf die Straße und für Veränderung einstehen. Denn es geht auch um deine Zukunft!

2. Veränderung liegt in unserer Hand! Nur wir können bei der Bundestagswahl für Klimaschutz wählen, nur wir haben die Zukunft in unserer Hand. Nutzen wir diese Verantwortung und stehen für uns und die kommenden Generationen ein. Mit der Teilnahme am Klimastreik und deiner Stimme bei der Wahl kannst du ein bedeutendes Zeichen für den Klimaschutz setzen. Nutze deine Stimme!

3. Die Folgen des Klimawandels sind fatal! Hitzewellen, Waldbrände und Überschwemmungen sind nur einige der Auswirkungen des Klimawandels. Soziale und wirtschaftliche Kosten, Gefahren für die Tier- und Pflanzenwelt und extreme Wetterereignisse werden auf uns zu kommen, wenn wir nicht dringend die Notbremse ziehen. Und dafür braucht es dich!

Unser Fazit: Vor der Bundestagswahl am Sonntag ist es wichtig, ein deutliches und globales Zeichen zu setzen. Wir gehen auf die Straße, um für unser Klima, unsere Natur und unsere Zukunft einzustehen. Können wir auch auf dich zählen?

Mehr zum Thema:

Folge ZEITjUNG auf FacebookTwitter und Instagram!

Bildquelle: Markus Spiske on Unsplash; CC0-Lizenz

Leidenschaftliche FC-Köln-Anhängerin. Geht gerne ins Stadion und feuert die Mannschaft an. Schreibt, kocht und backt gerne. Immer für ein kühles Bier in der Sonne zu haben. Studiert irgendwas mit Medien und taucht irgendwo zwischen Feminismus, Politik, Party und Uni auf.