Bundestagswahl 2021: „Null Bock mehr auf Politik für Manfreds 67+“

Eine Person wirft einen Umschlag in eine Urne

Weniger als zwei Monate dauert es noch, bis es in ganz Deutschland wieder heißt: Ran an die Urnen, es ist Bundestagswahl! Mit einer Erst- und einer Zweitstimme können alle volljährigen Bürger*innen über die Zusammensetzung des Parlaments und somit zu einem gewissen Grad auch über die Ernennung des*der Kanzlerkandidat*in entscheiden. Die ZEITjUNG-Redaktion wollte wissen, wie junge Menschen über die deutsche Politik und die bevorstehenden Wahlen denken. Auf Instagram haben wir daher eine Umfrage gestartet – mit teils überraschenden Ergebnissen.

Die Unsicherheit ist groß

40 Tage vor der Wahl zum 20. Deutschen Bundestag weiß ein Großteil unserer Follower*innen noch nicht, an welcher Stelle sie ihr Kreuzchen setzen werden: 42 % beantworten die Frage „Weißt du schon, wen du wählen wirst?“ mit nein.

Eindeutige Tendenz bei den Zweitstimmen

Diejenigen, die sich bereits entschieden haben, wollen ihre Stimme vor allem den Grünen geben: 54 % der Teilnehmer*innen entschieden sich für diese Option. Sowohl SPD als auch CDU gehören mit 13 bzw. 5 % nicht gerade zu den Favoriten. Beliebter sind andere, kleinere Parteien: 27 % gaben an, keine der drei aktuell dominierenden Gruppen wählen zu wollen. Hier liegt die Linke besonders weit vorn, gefolgt von der FDP, Volt, den Humanisten – und einem Kreuz für die AfD.

Baerbock, Laschet oder Scholz?

Oder vielleicht jemand ganz anderes? Die klare Siegerin unserer Umfrage ist die Grünen-Kanzlerkandidatin Annalena Baerbock (54 %). Für SPD und CDU schaut es hingegen auch hier nicht gut aus: Olaf Scholz bringt es immerhin auf 18 % der Stimmen, NRW-Ministerpräsident Armin Laschet landet jedoch mit gerade einmal 2 % auf dem hintersten Rang. 26 % bevorzugen die Kandidat*innen anderer Parteien oder diejenigen Personen, die einen internen Wettstreit verloren haben – beispielsweise Robert Habeck oder Markus Söder.

Hauptsache Klimaschutz

Wenn man die jungen Menschen in Deutschland nach dem wichtigsten Thema der Bundestagswahl fragt, stehen Umwelt- und Klimaschutz ganz oben auf der Liste: 76 % verweisen darauf, dass ihnen dieser Aspekt besonders am Herzen liegt. Auch der Bereich der Gleichberechtigung scheint für unsere Follower*innen relevant zu sein: Sie fordern unter anderem mehr Unterstützung für Frauen in Familie und Beruf, Bildungsgleichheit, soziale Gerechtigkeit, faire Löhne und eine Gleichstellung der Geschlechter. Andere Kommentare beinhalten den Wunsch nach Transformationen und Verbesserungen im Bereich der Rente, des Gesundheitswesens und der Digitalisierung, ebenso wie einen stärkeren Fokus auf die Wirtschaft oder eine Wahlberechtigung für EU-Ausländer*innen mit Wohnsitz in Deutschland. Ein*e Nutzer*in wünscht sich ganz kompakt „einfach nur Veränderung“ – ich glaube, da können wir beinahe alle zustimmen.

Aufgewachsen im Münsterland, zwischen Bauernschaften, Fahrrädern und Dorfpartys. Schreibt seit dem Kindergartenalter, von Kurzgeschichten bis hin zu News-Artikeln, liebt Musik, Sonne, gutes Essen und Gespräche über Gott und die Welt.