#SEXUCATION: Bist du wirklich aufgeklärt?

Zwei Frauen küssen sich unter der Dusche. Bild: Pexels

Sexuelle Aufklärung endet nicht mit dem Überziehen eines Kondoms über eine Banane in der sechsten Klasse – das findet auch der Onlinesexshop Amorelie und startet seine vierteilige #SEXUCATION-Reihe, in der Nenja von Amorelie gemeinsam mit den Expert*innen Agi und David von BiKoBerlin (= Bildungskollektiv Berlin) über Themen wie Masturbation, einvernehmlichen Sex, Verhütungsmittel und sexuelle Orientierung spricht.

Das Thema Sex begegnet uns überall – im Alltag, im Internet oder auch in der Schule. Auch wenn wir mittlerweile erwachsen sind und von uns selbst behaupten, aufgrund unserer sexuellen Erfahrung zur Genüge aufgeklärt worden zu sein, kann eine Auffrischung in Sexualkunde wirklich jede*r von uns gebrauchen – nicht zuletzt, weil sich sexuelle Vorstellungen immer wieder verändern können. Und obwohl wir mittlerweile in einer Gesellschaft leben, in der wir offener über sexuelle Vorlieben sprechen können, gibt es weiterhin Themen, die tabuisiert werden. Das Team von Amorelie möchte das ändern und widmet sich in ihrer vierteiligen YouTube-Serie #SEXUCATION den wirklich wichtigen Themen.

In den zehn- bis fünfzehnminütigen Video-Clips geht es nicht prinzipiell darum, den Zuschauer*innen zu erklären, woher die Babys kommen, denn das solltet ihr mittlerweile wirklich alle wissen, vielmehr geht es um Themen, denen man zwar immer wieder begegnet, die man aber eher mit sich selber ausmacht. Anstatt dir deine Antworten also in Pornofilmen, Liebesromanen oder Sexratgebern à la Dr. Sommer zu suchen, rate ich dir lieber den zwei ausgebildeten Sexualpädagog*innen Agi und David zuzuhören, die beide sexuelle Bildung für Menschen in den unterschiedlichsten Altersgruppen betreiben. Sie sprechen zusammen mit Nenja über Fragen, die ihr euch vielleicht schon häufig gestellt, aber nie getraut habt zu fragen: Wirkt sich Masturbation negativ auf die Lust aus? Und bekomme ich davon das Dead-Penis- oder -Vagina-Syndrom? Wie merke ich, dass ich keine Lust auf Sex habe? Sollte ich mich regelmäßig auf Geschlechtskrankheiten testen lassen, auch wenn ich in einer festen Partnerschaft lebe? Muss ich mich sexuell festlegen und warum werden Menschen eigentlich gelabelt?

Leider lässt die sexuelle Aufklärung an Schulen noch zu wünschen übrig. Dort wird in den meisten Fällen weder über gleichgeschlechtlichen Sex, Selbstbefriedigung oder Geschlechtskrankheiten gesprochen. Umso besser, dass Amorelie mit #SEXUCATION einen Versuch startet, den Sexualkundeunterricht nachzuholen. Also, angucken, mitschreiben und ausprobieren – viel Spaß!

Direkt weiterlesen:

Folge ZEITjUNG auf FacebookTwitter und Instagram!

Bildquelle: Tim Samuel von Pexels; CC0-Lizenz